Heimische Räucherpflanzen

Es ist tatsächlich das vierte Buch zum Thema Räuchern, das ich vom Autor Thomas Kinkele hier vorstelle. Aber langweilig wird es deshalb noch lange nicht, auch falls das System nach dem Kinkele die Räucherstoffe einsetzt, schon bekannt sein sollte. Dieses Buch beschäftigt sich ganz speziell mit den Räucherpflanzen die wir praktisch vor der Haustüre haben.

Ideenbuch Nützlingshotels

Wer von einem naturnahen Garten träumt, träumt wahrscheinlich nicht nur von einer pflanzlichen, sondern auch von einer tierischen Artenvielfalt. Haben die kleinen Tierchen doch auch oft die Funktion, Schädlinge vom Garten fernzuhalten. Wem es gelingt, tierischen Nützlinge in seinem Garten anzusiedeln, kann getrost auf chemische Schädlingsbekämpfungsmittel verzichten. So verzehren Marienkäfer pro Saison schon mal bis

Das wundersame Leben des Isidoro Raggiola

Nur wir selbst sein, macht das glücklich? Sind wir uns selbst genug? Wie ist es mit dem einfachen Leben, kann man damit glücklich sein? Wie schaffen wir es, Schicksalsschläge anzunehmen und mit ihnen weiterzuleben? Müssen wir immer nach Mehr und Höherem streben, um glücklich zu werden? Diesen Fragen geht Enrico Ianiello in seinem wunderbaren Roman

Glück. Selbstgemacht!

Allein das Cover des Buches macht schon Lust aufs Basteln all der schönen Dinge, die man in dem Buch findet. Auch der Titel „Glück. Selbstgemacht“ streichelt die Seele. Und der Inhalt des Buches wird all dem gerecht.Auf gut 100 Seiten finden ambitionierte und weniger ambitionierte Bastler wunderschöne Ideen, die das Zuhause verschönern, ihm mehr Ordnung

Galveston

„Ich stürmte mit erhobenem Schlagstock blindlings in die Dunkelheit. Etwas Schweres landete auf meinem Schädel, und die Dunkelheit färbte sich rot“ Damit hatte er nicht gerechnet, obwohl er damit hätte rechnen müssen. Spätestens als sein Boss ihm untersagt hatte, sich zu bewaffnen. Das hatte er noch nie getan und es ergab auch gar keinen Sinn.

111 Deutsche, die man kennen sollte

Es gibt viele berühmte Deutsche. Konrad Adenauer gehört dazu, Caspar David Friedrich, Otto von Bismarck, Johann Sebastian Bach, Heinrich Heine, Martin Luther, Albert Einstein. Das sind wohl einige der bekanntesten aus den Bereichen Politik, Musik, Literatur, Religion und Wissenschaft. Aber wem sagen schon die Namen Ernst Arthur Eichengrün, Georg Faust, Theophanu, Uta von Naumburg oder

Die rote Olivetti

Timmerberg liebt man oder hasst man. Der Schreibstil von Helge Timmerberg ist ebenso exzentrisch wie sein Leben. Er schreibt so, wie er möchte, er legt keinen Wert darauf, ob das jemandem gefällt oder nicht, er bringt die Dinge ungeschönt auf den Punkt, bei ihm mischen sich Sex, Drugs und Rock ‘n Roll mit Witz. Und