Arthur: Der Hund, der den Dschungel durchquerte, um ein Zuhause zu finden

Der Hund, der vier Ausnahmesportler auf einem der härtesten Rennen der Welt durch den Dschungel Ecuadors begleitet und ihnen nicht mehr von der Seite weicht. Davon hatte ich 2014 nicht ganz bewusst in der Zeitung gelesen. Aber immerhin anscheinend so bewusst, dass ich mich sofort erinnert habe, als ich gesehen habe, dass zu dieser Geschichte

Bach: Musik für die Himmelsburg

Für mich ist Johann Sebastian Bach einer der faszinierendsten Komponisten, ich habe einige Chorsachen von ihm gesungen, einiges auf dem Klavier und der Geige gespielt. Und mich überrascht immer wieder die Komplexität seiner Kompositionen und die Gefühle, die er damit – trotz aller Reglements, die er kompositorisch einzuhalten hatte – transportiert. John Eliot Gardiner war

Die rote Olivetti

Timmerberg liebt man oder hasst man. Der Schreibstil von Helge Timmerberg ist ebenso exzentrisch wie sein Leben. Er schreibt so, wie er möchte, er legt keinen Wert darauf, ob das jemandem gefällt oder nicht, er bringt die Dinge ungeschönt auf den Punkt, bei ihm mischen sich Sex, Drugs und Rock ‘n Roll mit Witz. Und

Mein Leben als Schäfer

„Mein Leben als Schäfer“, ich habe mir darunter das Leben eines Schäfers vorgestellt, der mit seinen Tieren durch die Landschaft zieht. Tja, weit gefehlt. In diesem Buch geht es um einen Schäfer, der im Lake District, im englischen Hochland lebt und dort Schafe züchtet. Trotzdem erzählt dieses Buch in großen Teilen genau das, was ich